Gemeindeversammlung vom 14. Dezember 2016

Die Parteiversammlung der SP Hombrechtikon befasste sich intensiv mit dem vorliegenden Budget des Gemeinderates (PDF Broschüre Gemeindeversammlung 4.12.16) und verabschiedete es einstimmig.

Es tauchten Fragen auf bezüglich der Sonderschulkosten – im Wissen um einen Bundesgerichtsentscheid – und zu den Investitionen. Der Gemeindepräsident hat sie in der Zwischenzeit ausführlich und zufriedenstellend beantwortet. Die Kosten für die externe Sonderschulung müssen neu vom Kanton übernommen werden und sind deshalb nicht mehr im Budget enthalten. Streitpunkt mit dem Kanton ist eine allfällige Rückerstattung von Zahlungen aus früheren Jahren. Bei den Investitionen fehlt ein grösserer Betrag für die Dachsanierung des Gemeindesaales. Dieses Projekt muss noch von den Stimmbürgern abgesegnet werden und kommt erst 2018 zur Ausführung.

Bei der Abfallverordnung wurden einige Vorschläge aus der Vernehmlassungsantwort der SP aufgenommen. Die Friedhofsverordnung ist sehr detailliert, aber offenbar in dieser Form notwendig. Ohne Diskussion wurden beide Geschäfte gutgeheissen.

Anfrage an den Gemeinderat

Walter Bruderer hat eine Anfrage  nach Artikel 51 des Gemeindegesetzes eingereicht. Es geht um die finanziellen Auswirkungen der Unternehmenssteuerreform III auf den Gemeindehaushalt. Zu Beginn der bevorstehenden Gemeindeversammlung werden die gemeinderätlichen Antworten verlesen. Anfrage an den Gemeinderat-Dokument

Antworten des Gemeinderates

Hundert Jahre SP-Hombrechtikon

2018 feiert die SP Hombrechtikon ihr hundertjähriges Bestehen. Aus diesem  Anlass hat die Versammlung entschieden, eine Historikerin beizuziehen, um die vorhandenen Akten zu sichten. Ziel wäre eine Ausstellung im Stricklerhaus mit dem Schwerpunkt „Einfluss der SP-Politik auf das Gemeindeleben“. Stichworte dazu sind: Gründung der Wohnbaugenossenschaft Plattenhof, Arbeiterbibliothek als Grundstock für den Aufbau der Gemeindebibliothek, Badgenossenschaft Lützelsee.  Allenfalls wird auch eine kleine Festschrift verfasst.

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.